Erstmals führte der SC Neuenstein zwei Schulwertungen im Rahmen des Bad Hersfelder Lollslaufs auf Anregung aus den Schulen durch. Damit war gewährleistet, dass auch weiterführende Schulen eine Siegchance haben würden.
Den Mattheus-Grundschulpreis gewann in diesem Jahr erneut die Herzbergschule Breitenbach mit 26 Startern und einer Beteiligung von fast 58%. Auf den zweiten Platz kam erstmals die Schule im Baumgarten aus Bebra, die mit 32 Aktiven an den Start ging aber auch mehr Schüler an der Grundschule hat (53,3%). Auf den dritten Platz kam die Kreuzbergschule Philippsthal mit einer Beteiligung von 50,7%, gefolgt von der Astrid-Lindgren-Schule Hauneck (47,1%) und der Solztalschule Sorga (31,2%).
Im erstmals ausgetragenen Holzland-Jung-Schulpreis für weiterführende Schulen gewann die Werratalschule Heringen. Von 546 für die Schule gemeldeten Schüler gingen 72 (11,2%) an den Start. Damit gewann die Werratalschule mit deutlichem Vorsprung vor der Gesamtschule Obersberg mit einer Beteiligung von 5,1% und der Konrad-Duden-Schule mit 4,13%.
Die drei Erstplatzierten in den jeweiligen Schulwertungen wurden mit einem Pokal und Geldpreisen belohnt, die als Unterstützung für besondere Anschaffungen in den Schulen eingesetzt werden können.